Frankfurt-Bockenheim

Ihr könnt uns ab sofort in 256 Kbits hören!
Schönes Pfingstwochenende
  • Fast 40 000 Menschen leben in Bockenheim, so viele wie in keinem anderen Frankfurter Stadtteil. Die Gründe liegen auf der Hand: Als Bockenheimer muss man das Quartier selten verlassen. Er bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, Kneipen, Kunst, Kultur und Parks. Wer trotzdem mal „’raus“ will, findet ein fast perfektes Nahverkehrsangebot. Bis die 40 000-Einwohner-Grenze gesprengt wird, dürfte es nicht lange dauern.

    Fast 40 000 Menschen leben in Bockenheim, so viele wie in keinem anderen Frankfurter Stadtteil. Die Gründe liegen auf der Hand: Als Bockenheimer muss man das Quartier selten verlassen. Er bietet gute Einkaufsmöglichkeiten, Kneipen, Kunst, Kultur und Parks. Wer trotzdem mal „’raus“ will, findet ein fast perfektes Nahverkehrsangebot.

    Bis die 40 000-Einwohner-Grenze gesprengt wird, dürfte es nicht lange dauern.


    Bockenheim wächst, derzeit vor allem im Westen der S- und Güterbahn-Schienen, die den Stadtteil durchschneiden. Zwar ist die Gothe-Universität bereits 2001 ins benachbarte Westend gezogen und verlassen auch die Institute und Fachbereiche nach und nach die Heimat berühmter Frankfurter wie Parkschöpfer Heinrich Siesmayer, Elektrogerätepionier Max Braun oder Eintracht-Legende Manfred Binz. Doch vor allem für Studenten und junge Familien ist Bockenheim eine beliebte Adresse.