Gibt es hier zufällig Krimi-Fans? Belletristik ist gemeint ;)

Aus technischen Gründen funktioniert der Popup-Player zur Zeit nicht.
  • Lest ihr auch gerne mal nen knackigen Thriller? Dann seid ihr hier richtig...ich werde hier immer mal wieder Kritiken zu gelesenen Büchern - vorwiegend Krimi, Thriller, Psychothriller - reinsetzen. Und lade euch gleichermaßen ein, dies zu tun.


    Here we go:

    Mal wieder zwei Thriller gelesen:

    Karin Slaughter - Unverstanden

    Arno Strobel - Das Rachespiel (meines Wissens nach mein 1. von ihm)

    Unverstanden

    Kürzlich entdeckt - ich muss zugeben, die angenehme Kürze hat mich dazu gebracht, mal wieder was von Slaughter zu lesen. Sie macht ja in ihren größeren Romanen ihrem Namen meist alle Ehre und wird wohl zurecht auch genau dafür von einigen kritisiert.

    Unverstanden fand ich gut. Ein netter Buch-Quickie sozusagen - eine nette, psychologisch interessante kleine "Ballade" über einen Verlierertypen, der unter Mordverdacht gerät mit nicht alltäglichem Ende

    Das Rachespiel

    Ich hoffe, es ist nicht sein bestes. Man kann hier vieles kritisieren, eine gewisse Langatmigkeit der Handlung, Zuviel Bekanntes von SAW, über I know what you did last summer bis hin zu Vorstadtkrokodile....leider gelang es Strobel meiner Meinung nach nicht ganz, den altbekannten Aspekten viel Neues hinzuzufügen. Das Motiv ist nicht schlecht, allerdings kommt man - wie las ich so schön - als geübter Krimifan schnell drauf, wer hinter allem steckt. Wäre mit vielleicht 50-80 Seiten kürzer vielleicht stärker gewesen für mich, einiges scheint sich einfach zu oft zu wiederholen irgendwie...dennoch bin ich neugierig geworden, u. a. auf seinen Erstling

    Frage: Gibt es bessere von ihm, die etwas origineller angelegt sind?

    Das Rachespiel würde ich als vielleicht (gut?) durchschnittlich sehen. Leider waren die Hauptcharaktere nicht unbedingt positiv besetzt, weshalb sich das Mitleiden - anders als bei den meisten Fitzeks - in Grenzen hielt.

    Meinungen erwünscht.