Blog-Artikel mit dem Tag „Frank Schätzing“

    Wird Thema der Sendung am 04. April. Seinen fünften Roman kann ich unbedingt empfehlen, meisterhaft gelungen in dessen Aussage, daß die Natur sich auflehnt gegen eine Menschheit, die bisherig nicht verstanden hat, was sie alles falsch machte, meinte, sie müsse sich über alles und allem stellen. Wer den Roman liest, bekommt anschaulich verdeutlicht, wie klein doch die Welt außerhalb der Meere sich gestaltet, während innerhalb des gigantischen Reiches der Ozeane viel geheimnisvolles sich langsam offenbart.


    Natürlich wird auch Musik zwischen den Textpassagen für genügend Besinnung sorgen, obendrein weise ich auf Schätzings Erstling, „Tod und Teufel“ hin, den ich ebenso mit großer Anteilnahme gern gelesen habe.

    Weiterlesen