Blog-Artikel mit dem Tag „Punk“

Ostersonntag ab 9.oo Uhr der Ostermix

    Ein paar Infos zur Sendung am 26. März 2020


    In erster Linie soll natürlich Musik im Vordergrund stehen in all ihrer Vielfältigkeit, auch wenn die Corona-Krise uns allesamt betrifft. In Erinnerung an eine tolle Musikepoche, dem Punk & New Wave, möchte ich ein drittes Mal euch diese Klänge, die Extra-Vakanz gönnen, die jenen Musikstil auszeichnen.


    Erst recht, weil ich selbst diesen live damals in Berlin erleben durfte, Teil der Szene war, mich allerdings schnell wieder distanzierte, als ich bemerkte, daß Kommerz sich breitmachte.

    Natürlich plaudere ich daher ein wenig aus dem Nähkästchen, versteht sich von selbst, neben manchen Infos zu den Bands.


    Welche Bands laß ich erklingen? Die Punk-Bands The Clash, Wire, Patti Smith, Ramones, 999 und The Vibrators oder die New-Wave-Bands Spliff, Talking Heads, The B 52’s, Bauhaus und Devo, um nur ein paar zu benennen.

    Weiterlesen

    Am kommenden Donnerstag, dem 29. August. Diese Musikentwicklung hat stets polarisiert, leider auch bis hin ins Rechtsextreme. Aber mal Hand aufs Herz, jene engstirnigen Rassisten und Faschisten haben ohnehin nur Haß und Zerstörung sich auf ihre Fahnen geschrieben, da gibt es nichts schönzureden!


    Umso erfreulicher, wenn genügend Gegenwind sich durchsetzt, denken wir an Bands oder Musiker wie Die Toten Hosen, Fischer-Z, Ian Dury oder The Cure, um nur einige zu nennen. Hinzu kommt die weitere Entwicklung hin zum New Wave, zur Neuen Deutschen Welle, den weiteren Stilrichtungen wie Post-, Hardcore-, Anarcho- oder Folk-Punk.


    Genau das zeichnet auch Musik aus, Kunst läßt sich keineswegs aufhalten, braucht und sucht sich seine Freiräume, solange man sie gewähren läßt, was bekanntlich in despotischen Herrschaftssystemen zum Stillstand kommt. Das wollen wir nicht, gilt es, mit allen Mitteln zu verhindern.


    Zur Sendung seien noch andere Bands wie die Neonbabies, Siouxsie & The Banshees,

    Weiterlesen

    Welches jetzt am Donnerstag, dem 28. März, von 20 bis 22 Uhr stattfindet.


    Rockmusik etablierte sich genauso wie der Progressive Rock, all die unterschiedlichen Stilrichtungen, gleichzeitig herrschte mittem im Konsumrausch gleichwohl zunehmende Armut, besonders wie fast und eh und je auf der Insel, in Great Britain. Ich selbst konnte es erleben, weil ich 1976 per Fähre den Ärmelkanal überquerte, nach London fuhr, von dort weiter gen Scotland, meiner ersten Ausbildung entgegen.


    Schon damals bemerkte ich mit Erstaunen die ersten Punks im Londoner Stadtbild, konnte aber zunächst nichts mit ihnen anfangen, sie nicht einordnen. Das änderte sich, als ich 2 Jahre später, um dem Barras zu entgehen, den Vier-Mächte-Status nutzte, nach Berlin zog. Dort fand ich schnell Anschluß in der Punk-Szene, trieb mich im Punkhouse herum...


    Mehr dazu in der Sendung, die ganz dem Punk & New Wave gewidmet sei. Jetzt ist bereits schon klar, daß irgendwann ein zweiter Teil folgen mag, zu kurz die

    Weiterlesen