Keep rockin' - Thread

  • Adam Angst - "Neintology" Tour 2019


    22.02. Dresden, Beatpol


    23.02. Leipzig, Conne Island


    24.02. Frankfurt, Das Bett


    01.03. Stuttgart, Im Wizemann


    02.03. Osnabrück, Kleine Freiheit


    03.03. Dortmund, FZW Club


    Am 28. September erscheint mit "Neintology" das zweite Album von Adam Angst bei Grand Hotel van Cleef.

  • Bon Jovi Stadion-Konzerte 2019

    · Düsseldorf | Mittwoch, 3. Juli 2019 – Merkur Spiel-Arena


    · München | Freitag, 5. Juli 2019 – Olympiastadion


    · Zürich | Mittwoch, 10. Juli 2019 – Letzigrund Stadion


    · Wien | Mittwoch, 17. Juli 2019 – Ernst-Happel-Stadion


    · Klagenfurt | Freitag, 19. Juli 2019 – Wörthersee Stadion


    Der offizielle Vorverkauf startet am Freitag, 2. November um 10 Uhr.

    Nun wurde bekanntgegeben, dass Bon Jovi mit ihrer „This House Is Not For Sale“ im Juli 2019 einige Stadion-Shows in Deutschland, Österreich und der Schweiz spielen werden. Als Support für die Bon Jovi Deutschland-Konzerte wurden die britischen 80er Ikonen Def Leppard bestätigt.



  • Vor fast genau einem Jahr veröffentlichte der Singer-Songwriter Kevin Devine aus Brooklyn mit "We Are Who We’ve Always Been" eine runter gebrochene Akustikversion seines 2016er Studioalbums "Instigator". Im Januar 2019 stattet uns Kevin Devine dann endlich wieder einen Besuch ab und kommt für sechs intime Akustik-Shows nach Deutschland.


    KEVIN DEVINE - TOUR 2019:


    18.01.19 - Berlin - Monarch

    19.01.19 - Kiel - hansa48

    20.01.19 - Hamburg - Hafenklang

    21.01.19 - Köln - Die Wohngemeinschaft

    23.01.19 - Luxemburg - De Gudde Wellen

    25.01.19 - Aachen - Musikbunker

    26.01.19 - München - Heppel & Ettlich


    Zurzeit veröffentlicht Kevin Devine wieder neue Songs für seine Devinyl Split 7" Serie. Auf dem neunten Teil der Serie covern Kevin Devine und Petal je einen Song von Tom Petty and The Heartbreakers. (Beide Songs sind zurzeit nur über Spotify zu hören.)


    Hier "No history" (Acoustic version) als Anspiel-Tipp:

    https://www.youtube.com/watch?v=PJEuksQeyQE

  • Grillmaster Flash & Lässing “ Zwei Slacker geben Stoff”


    10.01. Hannover, Lux


    11.01. Leer, Juz


    12.01. Osnabrück, Kleine Freiheit


    18.01. Berlin, Privatclub


    19.01. Braunschweig, Eulenglück


    20.01. München, Sunny Red


    21.01. Reutlingen, FranzK


    22.01. Frankfurt, Nachtleben


    23.01. Regensburg, Alte Mälzerei


    24.,01. Hamburg, Nochtwache


    25.01. Flensburg, Volksbad


    26.01. Kiel, Schaubude


    09.02. Bremen, Tower


    Quelle: Plattenlabel

  • Hütte Rockt Festival 13

    09. & 10.08.2019

    Georgsmarienhütte (bei Osnabrück)


    1. Bandwelle und neuer Termin

    Das Hütte Rockt Festival Anfang August? Wie kommt denn sowas? Nachdem das Hütte Rockt Festival 10 Jahre lang am letzten August-Wochenende stattfand, mit fast immer gleichbleibendem Regenwetter, entschied man sich 2017 das Festivaldatum um eine Woche nach vorne zu verlegen. Der Erfolg, nicht nur der wetterabhängige, gibt Recht! Im Jahre 2019 wird das Festival erstmals Anfang August stattfinden, also mitten im Hochsommer! Aber nicht nur auf das Wetter gibt man Acht, sondern auch auf Parallel- und Partner-Veranstaltungen.


    Die erste Bandwelle kommt in diesem Jahr früher und noch hochkarätiger angerollt wie gewohnt: Bei der dreizehnten Ausgabe des als "Dorffest" ins Leben gerufenen Hütte Rockt Festivals werden keine geringeren auftreten als die "WINGENFELDER"! Im ausverkauften Rosenhof Osnabrück gecastet vom 1. Vorsitzenden des gemeinnützigen "Die Hütte Rock e.V.´s" Marius Kleinheider:


    "Wir freuen uns sehr, mit den Wingenfeldern, den Sängern von "Fury In The Slaughterhouse", eine echte Größe in der Musikbranche für unser Festival gewonnen zu haben. Wir versuchen jedes Jahr unser Angebot attraktiver zu machen, besonders für Familien, die sich nicht nur für die Künstler auf der Bühne interessieren, sondern auch für das Drumherum! Daher wird ein kleiner Marktplatz aufgebaut, der zum Schlemmen und Shoppen einlädt, und auch das Rahmenprogramm wird erweitert!"


    Während die Eltern die Fury Songs der Wingenfelder mitsingen können, sind die Söhne und Töchter textsicher bei "SWISS & DIE ANDERN". Swiss ist kein aalglatter, weichgespülter Schwiegersohntyp, hier trifft Punk auf Rap, Eskalation auf Pogo! Die Band trifft den musikalischen und gesellschaftlichen Nerv der Jugend voll auf die Zwölf!


    Anfangs aus der Punkbewegung entstanden, 2009 aufgelöst und dieses Jahr endlich wiedervereinigt, gehört "MUFF POTTER" mit ihrem Indie/Alternative-Rock inzwischen zur alten Hamburger Schule. Neben ihrer bereits ausverkauften Club-Tour spielen sie 2019 eine Handvoll auserlesene Festivals.


    Teenage Highschool-Punk-Rock kredenzen uns die Jungs von "CITY KIDS FEEL THE BEAT", wie man es bisher nur von den amerikanischen Vorbildern wie Blink182 oder SUM 41 kennt. Dass die Jungs aus Ulm kommen, merkt man weder dem amerikanisch angehauchten Style noch dem Gesang an.


    Die Zeltbühne wird wie gewohnt mit lokalen Größen bestückt. Das Raum- sowie das Klang-Konzept des Festzeltes wird optimiert, wo in 2018 "klotzen statt kleckern" auf der Tagesordnung stand, wird nun eine stimmungssteigende Größe angezielt.


    Erneut kann sich der Gewinner des "HÜTTENMARKT ROCKBATTLES" einen Auftritt sichern auf Hauptbühne sichern. Der Contest wird am 24.05.2019 im Zuge des Hüttenmarktes Georgsmarienhütte stattfinden, mit dem die Open-Air Saison eingeläutet wird.


    Der neu ins Leben gerufene Live-Stream, bei dem u.a. auftretende Bands und Verantwortliche einzelner Festival-Bereiche interviewt werden, wurde sehr gut angenommen, ebenso wie der reanimierte Instagram-Account. Daher kann man sich auch 2019 auf interessante Interview-Partner sowie Fotos direkt vom Festival-Gelände freuen.


    "HÜTTE ROCKT KIDS" lockt mit zahlreichen Spielen und Aktionen, wie Dosenwerfen, Gummitwist, Seilspringen und Tauziehen! Des Weiteren kann sich jeder auf der "OPEN STAGE" eine Gitarre oder das Mikrofon schnappen und zeigen, was er kann!


    Ab sofort sind 2-Tages-Tickets der Preisstufe 1 ab 40,00 € an allen bekannten VVK-Stellen sowie unter www.eventim.de erhältlich. Die Vorverkaufsstellen vor Ort sind Schreibwaren Fröse, Oeseder Straße 78 sowie Kleinheider Hörsysteme, Hindenburgstraße 24, beide in 49124 Georgsmarienhütte.


    Quelle: sub-sounds



  • Kettcar führen ihre erfolgreiche Tour zum aktuellen Album "Ich vs. Wir" auch 2019 fort. So kündigt die Band die erste Supportband sowie neue Festivalauftritte an.


    Auf die Konzerte in Luxemburg, Kaiserslautern und Hamburg haben Kettcar sich auf persönlichen Wunsch Love A als Support eingeladen, die laut der Band "schon seit 2011 besondere, kluge Platten veröffentlichen, auf denen sie ihre ganz eigene Form von 'Deutschpunk' spielen".


    Insgesamt umfasst die Tour von Kettcar im Frühling 2019 acht Konzerte und führt die Band um die GHvC-Mitgründer Marcus Wiebusch und Reimer Bustorff in ein paar der größten Locations der Bandgeschichte.


    Vor etwa zwei Wochen bestätigten Kettcar bereits Love A als Support für vier Aufritte. Jetzt wurden Schrottgrenze für die Konzerte in Oberhausen, Frankfurt, Cottbus und Berlin angekündigt. Das Konzert am 02.03. in Hamburg - übrigens das größte Headline-Konzert der Band bisher in Hamburg - ist bereits so gut wie ausverkauft. Von jedem verkauften Ticket für die Tour spenden Kettcar 1 € an Sea-Watch.



    Kettcar - "Ich vs. Wir" Live 2019


    28.02. LUX - Luxemburg, den Atelier*

    01.03. Kaiserslautern, Kammgarn*

    02.03. Hamburg, Mehr! Theater*

    13.03. Oberhausen, Turbinenhalle**

    14.03. Frankfurt, Batschkapp**

    15.03. CH - Zürich, M4Music

    16.03. Cottbus, Glad-House**

    17.03. Berlin, Columbiahalle**


    * mit Love A

    ** mit Schrottgrenze

    Nach den Terminen im Frühjahr spielen Kettcar auch auf zahlreichen Festivals. Nach einigen neuen Bestätigungen sieht der Festivalplan für die Hamburger nun wie folgt aus:



    Kettcar - Festivals & Open Airs 2019


    13.06. Merkers, Rock Am Berg

    15.06. Leipzig, Parkbühne

    13.07. Münster, Nah Am Wasser

    19.-21.07. Karlsruhe, Das Fest

    20.07. Jena, Kulturarena

    26.07. Würzburg, Hafensommer

    27.07. Schrobenhausen, Noisehausen

    09.08. Hannover, Fährmannsfest

    10.08. Großefehn, Großefehn Open Air 11.08. Bonn, Kunst!Rasen (mit Muff Potter)

  • Das Emo/Indie/Punk-Trio The Deadnotes ist eine der fleißigsten Bands des Landes: seit acht Jahren spielen Darius, Jakob und Yannic gemeinsam, fast 500 Konzerte in 25 Ländern haben sie bereits gespielt. Heute erscheint mit "Cling to You" ihre neue Single. Und weil das nicht genug ist, kündigen The Deadnotes dazu die Gründung ihres eigenen Labels sowie eine ausgiebige Europa-Tour an.


    https://www.youtube.com/watch?v=0xnp_SH_Yfg


    "Dieser Song handelt davon, dass man durch den Konsum von materiellen Dingen nicht glücklich wird" so Sänger Darius über den Inhalt der neuen Single. Doch natürlich geht es um noch viel mehr: folge deinem Bauchgefühl, halte dich nicht mit den falschen Dingen auf. Tu das, was dich glücklich macht. Verpackt ist diese Botschaft in einen unwiderstehlichen Song, der unterstreicht wie sehr The Deadnotes seit ihrem Debütalbum von 2016 gewachsen sind.


    The Deadnotes - European Tour 2019

    02.02. Meppen, JAM

    20.02. UK – London, The Monarch

    21.02. UK – Glasgow, Bloc+

    22.02. UK – Worcester, Annie's at the Courtyard

    24.02. UK – Brighton, The Hope & Ruin

    27.02. Darmstadt, Oetinger Villa


    28.02. Stuttgart, Kap Tormentoso


    01.03. AT – Sankt Georgen, Fümreif


    03.03. Hamburg, Astra Stube


    04.03. SWE – Gothenburg, Sekten


    05.03. SWE –Södertalje, Stockholm Spinnrocken


    06.03. DK – Copenhagen, Råhuset


    07.03. Kiel, Schaubude


    08.03. NL – Capelle A/D IJssel, Capsloc


    09.03. Münster, Gleis 22


    11.03. BEL – Namur, Le Petit Bitu

    12.03. Bonn, Bla

    14.03. FRA – Lyon, Maxine's

    15.03. FRA – Dijon, Deep Inside

    16.03. Freiburg, Slow Club

    18.03. CH – Zürich, Dynamo

  • Grillmaster Flash & The Jungs - "(Ich war nie) Rock'n'Roll" (Live)

    https://www.youtube.com/watch?v=Y9FDbcnU84c


    "Zwei Slacker geben Stoff"

    Grillmaster Flash & Lässing Doppel-Headliner Tour


    10.01. Hannover, Lux

    11.01. Leer, Juz

    12.01. Osnabrück, Kleine Freiheit

    18.01. Berlin; Privatclub

    19.01. Braunschweig, Eulenglück

    20.01. München, Sunny Red

    21.01. Reutlingen, FranzK

    22.01. Frankfurt, Nachtleben

    23.01. Regensburg, Alte Mälzerei

    24.01. Hamburg, Nochtwache

    25.01. Flensburg, Volksbad

    26.01. Kiel, Schaubude

    08.02. Druckluft, Oberhausen

    09.02. Bremen, Tower

    17.02. Stuttgart, Longhorn
    22.03. Münster, Skaters Palace


    09.06. Beverungen, Orange Blossom Special(solo)
    5.-7.7. Brilon, Mein Freund ist Sauerländer
    12.07. Talge, Open Air 13.07. Münster, Nah am Wasser


    Grillmaster Flash zu den anstehenden Konzerten:

    "Ich habe zu meiner Band gesagt: 'Gewöhnt euch nich daran, die nächste Tour wird hart.' Das war im Winter, nach unserem ersten von fünf Konzerten mit MADSEN. Darauf kann eigentlich aber auch jeder selbst kommen, wir hatten uns das Publikum ja nur ausgeliehen. Natürlich ist das mit 'wird hart' auch übertrieben.

    Diese Woche quetschen wir jedenfalls uns zusammen mit unseren Best-Buddies von LÄSSING für 14 Shows in den Bus. BIFI- und Energy Drink-Verbot erklären sich da natürlich von selbst. Für beide Bands wird es die erste (richtige) eigene Tour zum jeweils neuen Album. Und weil wir das nich alleine machen wollten, sind wir jetzt Co-Headliner. Es geht los. Die Cases sind gepackt, die Brote geschmiert, der Busfahrer ist frisch und die Tickets sind günstig! Keiner weiß, was passiert, aber es wird stark. Richtig stark. Und wer die kürzere Kippe zieht, fängt an."


    Quelle: Plattenlabel und Video s. o.

  • Gesammelte Tourdaten:


    Muncie Girls (w/ Basement):

    15.01. Köln, Die Kantine

    16.01. Hamburg, Logo

    22.01. Berlin, Bi Nuu

    23.01. München, Hansa 39

    24.01. Wien, Flex (AT)

    26.01. Zürich, Bogen F (CH)



    Slothrust:

    30.01.19 - Köln, Blue Shell

    31.01.19 - Hamburg, Molotow Skybar

    01.02.19 - Berlin, Privatclub



    Free Throw (w/ The Wonder Years):

    05.02. Köln, Club Volta

    06.02. Hamburg, Knust

    07.02. Berlin. Musik & Frieden

    08.02. München, Strom



    Doe:

    21.02. Köln, Autonomes Zentrum

    22.02. Regensburg, Klappe

    24.02. Berlin, TIEF @ Zukunft

    25.02. Hamburg, Hafenklang

    26.02. Bremen, TBC



    Adam Angst:

    22.02. Dresden, Beatpol

    23.02. Leipzig, Conne Island

    24.02. Frankfurt, Das Bett

    01.03. Stuttgart, Im Wizemann

    02.03. Osnabrück, Kleine Freiheit

    03.03. Dortmund, FZW



    FJØRT:

    16.01. Göttingen, Musa

    17.01. NL - Groningen, Eurosonic

    18.01. Bielefeld, Forum

    19.01. Marburg, KFZ

    20.01. Saarbrücken, Garage (ausverkauft)

    21.01. Saarbrücken, Garage (Zusatzshow)

    22.01. LUX - Luxemburg, Rotondes

    23.01. Karlsruhe, Jubez

    24.01. Frankfurt, Das Bett

    25.01. Potsdam, Waschhaus

    26.01. Bremen, Schlachthof

    27.01. Kiel, Die Pumpe

    29.01. Chemnitz, AJZ

    30.01. Nürnberg, Z-Bau

    31.01. AT - Graz, PPC

    01.02. AT - Salzburg, Rockhouse

    02.02. Düsseldorf, Zakk

    03.02. Aachen, Musikbunker



    Dorit Jakobs:

    07.02. Hamburg, Ham.Lit

    08.02. Lübeck, Tonfink

    09.02. Heiligenhafen, Pier 15

    14.02. München, Corleone

    15.02. Monheim (Rhein), Café mit Liebe

    16.02. Bremerhaven, Café de Fiets

    21.02. Dresden, Wulberts

    22.02. Leipzig, Weitblick

    23.02. Bernburg, Wilhelm 7ieben

    28.02. Oldenburg, Polyester

    01.03. Braunschweig, Mokka Bär

    02.03. Warnemünde, Dock Inn

    07.03. Wuppertal, Katzengold

    08.03. Essen, Eulenspiegel

    09.03. Speyer, Weinstudio

    14.03. Berlin, Periplaneta

    15.03. Rostock, Café Käthe

    16.03. Hamburg, Hanseplatte

  • Gesammelte Tourdaten Teil 2:


    Kevin Devine:

    18.01. Berlin - Monarch

    19.01. Kiel - hansa48

    20.01. Hamburg - Hafenklang

    21.01. Köln - Die Wohngemeinschaft (ausverkauft)

    22.01. Köln - Die Wohngemeinschaft (Zusatzshow)

    25.01. Aachen - Musikbunker

    26.01. München - Heppel & Ettlich



    Petal:

    11.02. München, Kranhalle

    12.02. Berlin, Musik & Frieden

    13.02. Hamburg, Turmzimmer

    16.02. Köln, Studio 672



    Advance Base:

    16.02. München, Heppel & Ettlich

    17.02. Berlin, Arkaoda

    18.02. Leipzig, Ilses Erika

    19.02. Haldern, Haldern Pop Bar

    20.02. Köln, King Georg



    Kettcar:

    28.02. LUX - Luxemburg, den Atelier

    01.03. Kaiserslautern, Kammgarn

    02.03. Hamburg, Mehr!Theater (ausverkauft)

    13.03. Oberhausen, Turbinenhalle

    14.03. Frankfurt, Batschkapp

    15.03. CH - Zürich, M4Music

    16.03. Cottbus, GladHouse

    17.03. Berlin, Columbiahalle



    Leoniden:

    05.02. Köln, Gloria (ausverkauft)

    06.02. Koblenz, Circus Maximus (ausverkauft)

    07.02. Saarbrücken, Garage (hochverlegt)

    08.02. Tübingen, Sudhaus

    09.02. Offenbach, Hafen 2

    11.02. Würzburg, Cairo (ausverkauft)

    12.02. Würzburg, Cairo (ausverkauft)

    13.02. Berlin, SO36 (ausverkauft)

    14.02. Berlin, SO36 (ausverkauft)

    15.02. Leipzig, Conne Island

    16.02. Dresden, Beatpol

    19.02. AT - Wien, Grelle Forelle

    20.02. Regensburg, Alte Mälzerei (ausverkauft)

    21.02. Ulm, Cabaret Eden

    22.02. AT - Innsbruck, p.m.k.

    23.02. AT - Sankt Peter am Wimberg, Mezzanine Club

    24.02. München, Technikum (hochverlegt)

    26.02. Konstanz, Kulturladen

    27.02. CH - Baden, WERKK

    28.02. CH - Basel, Sommercasino

    01.03. Karlsruhe, Substage

    02.03. Jena, Kassablanca

    04.03. Magdeburg, Musikkombinat

    05.03. Dortmund, FZW (hochverlegt)

    06.03. Oldenburg, Kulturetage (hochverlegt)

    07.03. Bielefeld, Forum

    08.03. Hamburg, Große Freiheit (ausverkauft)

    27.03. CZ - Brno, Eleven Club

    28.03. CZ - Prag, Café V Lese

    14.12. Kiel, Halle400



    Quelle: Plattenlabel

  • ”Phoenix” heißt das erste Pedro The Lion-Album in 15 Jahren und das obwohl David Bazan, Songwriter und die einzige Konstante der Band nie weg war. Unter dem Namen Pedro The Lion machte Bazan seit Mitte der 90er Jahre bereits schon Musik, veröffentlichte vier Alben bevor er die Band anschließend in den Vorruhestand schickte, jedoch als Solokünstler und als Teil unzähliger Bands weiterhin Musik veröffentlichte. Das Album wird am 18.01.2019 veröffentlicht.


    Zudem präsentiert die Band ein weiteres Video zum Song ”Quietest Friend”, das ihr euch hier anschauen könnt:

    https://www.youtube.com/watch?v=1goT7Sd4eME&feature=youtu.be


    PRESSEINFO:

    Schon von Beginn an funktionierte Pedro The Lion nicht wie die anderen Bands, in denen Bazan zuvor Schlagzeug spielte und jeder Musiker eine ganz bestimmte Rolle hatte. Stattdessen hat Bazan das musikalische Skelett, sowie seine obsessiven und selbstbeobachteten Texte und Melodien, wie gescriptete Szenen und Dialoge eines Schauspieler arrangiert und alleine aufgenommen. Jedes Mitglied musste dann seine Parts auswendiglernen und zusammen als Band, haben sie das Skelett dann zum Leben erweckt. Seine Bandmitglieder spielen nur gelegentlich auf den Alben mit, normalerweise nimmt Bazan jedes einzelnen Instrument alleine auf.

    "Ich habe so viel Freude an dieser Vorgehensweise gefunden", erinnert sich Bazan. "Es kam ganz natürlich und gab ein Gefühl und einen Klang, der durch keinen anderen Prozess hätte existieren können. Gleichzeitig war mir aber auch bewusst, dass nicht jeder in einer Band spielen wollte, in der der Sänger alles selbst schrieb und die Songs vielleicht sogar noch alleine aufnahm. Einst hat jemand sogar vorgeschlagen, dass es kein guter Ansatz wäre, überhaupt eine Band zu haben. Da ich unsicher war und eigentlich Kameradschaft suchen wollte, geriet ich in einen Konflikt mit diesem für mich sehr natürlichen Prozess.“

    Im Jahr 2002 - nach der Aufnahme von "Control" - verursachte die hohe Rate des Outputs der Band schließlich, dass Bazan seinen "natürlichen Prozess" zugunsten eines kollaborativen Schreibprozesses abbrach. Als nach ein paar Jahren dieser Schritt seinen Output nicht stabilisierte, war Bazan perplex. Im November 2005 beschloss Bazan daraufhin, Pedro The Lion ganz aufzugeben.

    Ironischerweise sah Bazan seine Solo-Karriere nicht als Chance, zu seinem ursprünglichen Prozess des Schreibens zurückzukehren. Für das nächste Jahrzehnt fühlte sich Pedro The Lion vereinsamt, sogar vergessen, wie das Elternhaus, aus dem Bazan vor all den Jahren ausgezogen war. Er veröffentlichte Soloalben und tourte unermüdliche durch Wohnzimmer und Clubs, durch jeden Teil der USA und darüber hinaus, manchmal mit einer Band, aber meistens auf eigene Faust. Doch das belastete nicht nur seine Familie, sondern vor allem auch ihn selbst. Bis zum Sommer 2016 hatte er immer noch nicht die persönliche Klarheit oder die beständige Zusammenarbeit gefunden, nach der er gesucht hatte und war am Ende seiner Kräfte.

    "Ich hatte meine natürliche Arbeitsweise aufgegeben, in der Hoffnung, Platz für eine konsistente Band zu schaffen, mit der ich zusammen Songs schreiben konnte ... doch es wollte einfach nicht funktionieren. Also mietete ich mir einen Proberaum, spielte Schlagzeug, Bass und Gitarre und lehnte mich voll und ganz wieder in meinen ursprünglichen Prozess hinein. Es fühlte sich sofort wie zu Hause an. Nach kurzer Zeit wurde mir klar, dass es sich auch wie Pedro The Lion anfühlte."

    Im Juni 2018, mit Bazan am Bass und Gesang, Erik Walters an der Gitarre und Backing Vocals und Sean Lane am Schlagzeug, gingen Pedro the Lion mit dem Produzenten Andy Park ins Studio X und Hall of Justice um "Phoenix" zu schreiben - das erste neue Pedro The Lion-Album in 15 Jahren.


    Quelle: Plattenlabel Fleet Union


  • Ab nächster Woche ist das Aachener Post-Hardcore Trio FJØRT auf der zweiten Tour zum aktuellen Album COULEUR unterwegs.

    Die "Tournee Südwärts" startet nächsten Mittwoch in Göttingen und führt FJØRT anschließend zum Eurosonic Showcase-Festival in Groningen. Weitere Termine führen die Band auch nach Luxemburg und Österreich. In Saarbrücken spielt die Band gleich zwei Konzerte: nachdem das Konzert am 20.01. bereits früh "Ausverkauf" meldete, findet am 21.01. ebenfalls in der Garage Saarbrücken eine Zusatzshow statt. Die Tour endet am 03.02. mit einer Show in der Heimatstadt Aachen. Für einige Shows gibt es nur noch wenige Restkarten!

    Einen Eindruck der intensiven Liveshow von FJØRT vermittelt das vor kurzem erschienene Live-Video zu "Südwärts", das beim ausverkauften Konzert im Knust in Hamburg Anfang 2018 aufgenommen wurde.

    https://www.youtube.com/watch?v=ApelVn3VlAk




    Für die anstehenden Konzerte haben FJØRT sich hochkarätige Supportbands eingeladen: vom 18.-22.01. eröffnen The Tidal Sleep, vom 23.01.-27.01. Yellowknife, vom 30.01.-03.02. We Never Learned To Live aus Großbritannien. Beim Konzert in Göttingen spielen Havarii. mit, in Chemnitz das neue Hardcore-Projekt Mvrmansk.


    Quelle: Plattenlabel

  • Das Westkust-Debüt "Last Forever" galt 2015 als Shoegaze-Geheimtipp, doch spätestens seit Pitchfork die Band entdeckte und als Hoffnungsträger des Genres betitelte, wird der Nachfolger sehnlichst erwartet. Mit der Vorabsingle "Swebeach" kündigt die Band aus Göteborg heute ihr zweites, selbstbetiteltes Album für den 01. März 2019 an.


    "Swebeach" eröffnet die neue Platte und kündigt es an, wie sich der Frühling ankündigt: einhüllende, sonnige Melodien, der schmachtende Gesang von Sängerin Julia Bjernelind und eine ganz eigene Coolness sind das Markenzeichen von Westkust.


    https://www.youtube.com/watch?v=lyAl5r0-Pm8&feature=youtu.be


    "Wir möchten Musik machen, die sich gut anfühlt, wenn du sie hörst" sagt Julia Bjernelind, "denn diese Band wird durch unsere Freundschaft zusammengehalten, und dadurch dass unsere Musik uns gemeinsam glücklich macht." Die Wärme ihrer Freundschaft ist auf "Westkust" förmlich spürbar: treibende Stücke wie "Swebeach", "Rush" oder "Drive" wechseln sich mit Ride-inspirierten, ruhigeren Songs wie "Daylight" ab, die Band verbindet die verschiedenen Emotionen und Stimmungen mit Leichtigkeit. "Westkust" fühlt sich an, wie das erste Mal seit langer Zeit wieder Sonnenschein auf der Haut zu spüren und verheißt die Freuden der kommenden Jahreszeit.

    "Westkust" erscheint am 01. März 2019 und ist ab jetzt über den den Shop des deutschen Labels http://throughloverec.tictail.com/product/westkust-westkust vorbestellbar. Die deutsche Erstpressung kommt 100x auf gelbem und 200x auf transparent rotem Vinyl.