Dance-Night - Into the fire

Die 2. Rocknacht am Sonntag den 31. März ab 00.oo Uhr
  • Über diese Sendung:



    Wie ist eigentlich diese Dance-Night entstanden? Nun, ich bin in den 80ern aufgewachsen noch mit den guten alten Stereoanlagen, gerade Discomusik im Stile von Shannon, Laura Brannigan oder auch der Mega-Klassiker "Happy children" kamen da einfach besonders gut. Mein Onkel war es, der mich da ursprünglich mal inspiriert hat und damals fand ich einfach alles gut, was er gut fand...


    Irgendwann entwickelte ich dann meinen eigenen Kopf, saß oft in der Stadtbibliothek und hörte Singles. Ja, genau die kleinen Platten, die man noch von Hand auflegen musste...man sollte kaum glauben, dass das alles in diesem Leben gewesen ist! ;)


    Ich glaube, so richtig fasziniert hat mich dann vor allem die in den späten 80ern beginnende Techno- und Eurodance-Szene. Ich denke da z. B. an "Das Omen" (supergenial in der Maxiversion!) oder "Mr. Vain". Das waren komplett neue Sounds, die man so noch nie wirklich gehört hatte. Oder "U got 2 know" von Cappella. Ich weiß noch, was ich damals aufgeschrieben habe - als wäre es gestern gewesen: "Absolute Musstitel"! Schon geil, wie man sich an manche Dinge erinnert, die Einen irgendwie geprägt haben.


    Mit Eurodance und Techno bzw. der Musik in den Jahren zuvor tat ich mich übrigens damals schwer erst. Irgendwann kam dann die Discothekenzeit - ich war übrigens Außenseiter eher, weil ich immer irgendwie gerade das geil fand, was andere eher so mittel fanden, so war es auch mit der heutigen Sicht geradezu niedlichen Trash-Serie Knight Rider, dem A-Team und wie sie alle hießen - da gab es dann irgendwann auch da Sounds, die ich einfach nur absolut ohrwurmmäßig fand: Ich denke da an den Kult-Erst-Hit von 2-Unlimited "Get ready for this" oder eben "Everybody in the place" von The Prodigy.
    Classics, die ich immer wieder mal einfließen lasse in meiner Dance-Night. Irgendwann kamen dann die Mega-Handzup(oder Handsup!)-Knaller "Explode", Miracle von Cascada und so viele mehr dazu. Und ich liebte Groove Coverage "Poison" und "Played-it-alive vom Safri Duo.


    Auch ihr seid herzlich eingeladen hier über alles zu plaudern, über euren Weg zur Musik, eure Discozeit oder auch über die Nummern, die euch echt auf den Sa... gingen.


    Ihr merkt schon, ich bediene mich hier gerade auch einer etwas salopperen als von mir gewohnten Sprache, die aber wie ich finde in den Nerv einer Musikrichtung passt, die von vielen bösartig als Euro-Trash abgeklatscht wird.


    Dafür kann ich mit der heutigen, aktuellen Musik weniger anfangen. Perlen wie Rockstroh (leider hat auch er erheblich nachgelassen) oder einige wenige andere Knüller weichen dem Einheitsbrei, der oft so klingt als würde das alte Lied noch laufen, während schon zwei andere liefen.


    In dieser Sendung biete ich euch eine Mischung aus den guten alten Classics bis hin zu den neuesten Scheiben aus Handsup, Dance, Tech House (von mir übrigens gerne als Knattertechno bezeichnet [Blockierte Grafik: https://static.xx.fbcdn.net/images/emoji.php/v9/f57/1/16/1f609.png];), Trance, Vocal Trance und vielem mehr.


    Viel Spaß beim Abdancen, wünscht euer Musicfreak!