Michael Jackson - Billie Jean

  • Michael Jackson wird verfolgt.

    Das ist für den zwar bekannten aber noch keineswegs weltberühmten SängerEnde der 70er durchaus etwas Ungewöhnliches.

    Die Stalkerin belässt es aber nicht dabei, sie schreibt Jackson Briefe, vo einem gemeinsamen Kind ist die Rede und davon, dass er

    zurück kommen soll zu "seiner" Familie.

    Der Vorfall bedrückt den Sänger und macht ihn menschenscheu, noch scheuer als er es ohnehin schon ist.

    Um seelischen Ballast abzuwerfen, will Jackson einen Song über das Thema schreiben. Damit die Geschichte als Popsong funktioniert,

    wird aus der Stalkerin das Mädchen Billie Jean, das Jackson beim Tanzen verführt und ihn nachher zum Vater ihres Sohnes erklären will.

    Bis "Billie Jean" aber die endgültige Form hat, die es für Jackson haben soll, ist es bereits Herbst geworden. Gerade so schafft es der Song

    noch auf das Album "Thriller", das im November erscheint. Gut vorbereitet vom McCartney-Duett "The Girl is mine" stürmt "Billie Jean" im

    Januar 1983 die Hitlisten der USA. Am 25. März 1983 trägt Jackson den Song im TV beim Motown-Jubiläum mit "Moonwalk" vor.