Blog-Artikel von Lotar

Am 3. Advent ab 19 Uhr "Das Adventsduo"
Wir wünschen euch eine besinnliche Adventszeit!

    Ken Follets „Die Tore der Welt“


    Im Jahre 2007 erschien schließlich der Fortsetzungsroman von seinem bekannten Werk „Die Säulen der Erde“, folglich 17 Jahre später. Daraus möchte ich Euch das erste Kapitel rezitieren. In sieben Teilen untergliedert spielt sich die Handlung in der fiktiven britischen Stadt Kingsbridge ab, wobei ein Doppelkloster das Geschehen entscheidend bestimmt, das Ganze in dem Zeitraum von 1327 bis 1361.


    Natürlich berichte ich noch ein wenig mehr über seinen Roman, vor allem aus seinem Leben als Schriftsteller. Dazwischen wie immer Musik, u.a von The Chieftains, Nazareth, Evanescence, Youssou N'Dour und etlichen anderen.

    Weiterlesen

    Zur Sendung am 28. November 2019



    Zweifellos der Ursprung anschließender Rockmusik, hervorgegangen aus dem Blues, dem Jazz und Swing – Musik entwickelt sich ohnehin stets weiter, ein natürlicher Vorgang menschlicher Kreativität. Rock 'n' Roll eine Jugend Protest-Kultur, die in den USA ihren Beginn hatte?


    Das kann man durchaus so verfolgen, die Spielarten der neuen Musikrichtung deuten drauf hin, vom Handjive, zum Rockabilly, vom Nothern Band Style zum Car-Sound, vom Weißen und Schwarzen Doo Wop, es wurde damals unterschieden, zum New Orleans Sound oder Instrumental Rock.


    Bands und Einzelinterpreten wie Bill Haley & The Comets, Alan Dale, Elvis Presley, Johnny Cash, Eddie Cochran, Bo Diddley, Chuck Berry, The Diamonds oder Jerry Lee Lewis, um nur einige zu nennen, sorgten für entsprechende Unterhaltung, den Rock 'n' Roll weltweit zu verbreiten.

    Weiterlesen

    Zur Sendung am 07. November 2019

    Die Weiße-Wolke-Saga (Neuseelandsaga) war für mich der Einstieg, die deutsche Schriftstellerin Christiane Gohl kennen und schätzen zu lernen. Die Romanreihe von Sarah Lark, der Name eines ihrer Pseudonyme, umfaßt 5 Bände. Aus dem ersten, Im Land der weißen Wolke, rezitiere ich Euch das erste Kapitel.

    Außerdem folgen noch Infos zu diesem Roman, natürlich ein wenig über ihr Leben sowie wie stets Musik, u.a. Avril Lavigne, Marcus Wiebusch, Mike Singer oder The Cranberries.

    Weiterlesen

    Ein paar Infos zur Sendung an Halloween 2019


    In Schauspielerkreisen hält man allgemein weder viel von Karneval noch von Halloween, was man durchaus nachvollziehen kann. Jeden Abend wird auf Bühnen live gespielt, tagsüber geprobt, wieso sollte man sich dann noch darüber hinaus verkleiden, schminken, in Rollen schlüpfen?


    Trotzdem gönne ich den Hörern gern die Freude, der eine mag Halloween, der andere halt nicht. Halb so wild. Aber was verbirgt sich hinter dem Fest, dem Anlaß? Diese und etliche andere Fragen möchte ich im Extra-Special stellen und selbstverständlich gern beantworten.

    Musikalisch begleitet von entsprechenden Songs wie von Michael Jackson, AC/DC, Ray Parker Jr., CCR, Warren Zevon und etlichen anderen.

    Weiterlesen

    Zur Sendung „Wortklang trifft Musik“ am 03. Oktober 2019


    Das verhielt sich auch vor knapp 100 Jahren nicht anders hierzulande, im Herzen Europas, welches gleichwohl längst bereit war für den aufkeimenden Faschismus mit Blick gen Italien oder Spanien. Da tun sich abstruse Parallelen zur Gegenwart auf, oder?


    Kein geringerer als Kurt Tucholsky fühlte sich berufen, eindringlich vor jenem Gedankengut breitgefächert zu warnen. Ihm widme ich die Wortklangsendung zu Beginn des Oktobers - willkommener Nebeneffekt: ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit. Ein Grund mehr, auf Deutschlands wichtigsten Satiriker der Ära in der Weimarer Republik hinzuweisen.


    Ich rezitiere aus dem Essay Brief an eine Katholikin, selbstverständlich werden noch Hintergrundinfos geliefert, auch ein wenig über sein Leben berichtet. Dazwischen wie immer Musik versteht sich.

    Weiterlesen

    Jetzt am letzten Donnerstag im September. Liedermacher sind ziemlich zahlreich vorhanden, es betrifft letztlich alle Musiker. Was über unsere Ohren gelangt, direkt unsere Seele berührt, Musik, möchte nachdenklich stimmen, unterhalten.


    Doch gibt es noch was anderes, was übers Nachdenklich-stimmen hinausgeht, das Hinterfragen, besonders von Mißständen. Darüber geht es im Extra-Special. Protestsänger entstanden letztlich in den 1960er Jahren vor allem in den USA, weil der Hegemon es vorzog, im Vietnamkrieg mitzumischen, gleichzeitig mit dem musikalischen Wandel des Rock 'n' Roll neue Möglichkeiten der Artikulation erschaffen wurden, Musiker sich ausprobierten, vor allem die Songs sich schnell weiterverbreiteten über die Radiosender. Eine Entwicklung, die auch mit dem technischen Fortschritt einherging.


    In der Sendung stelle ich ausschließlich deutschsprachige Protestsänger vor, u.a. Hannes Wader, Trubartic, Konstantin Wecker, Reinhard Mey, Klaus Lage.

    Weiterlesen

    Der bekanntlich jetzt am 20. September stattfinden soll, der dritte globale übrigens. Das Thema geht uns alle an, selbst wenn die Klimawandelleugner ausgerechnet Unterstützung von Gleichgesinnten erhalten, die so gar keine Ahnung vom Thema haben wie z. B. jener Donald Trump, der sich neulich gar als Wetterexperte aufspielte.


    Das darf man getrost als narzißtische Entgleisung werten, die letztlich gefährlich ist. Und zwar im Kontext mit dessen Macht, die ohne weiteres mißbräuchlich Anwendung findet. Die Menschheit muß schnellstens an einem Strang ziehen, will sie tatsächlich die kommenden Jahrzehnte überleben. Darum geht es, um nichts anderes. So auch in der Sendung, die Euch gern informieren will. Jacks Idee zum „Radio for the Future“ weist gleichwohl darauf hin, wer es vielleicht bemerkt haben sollte.

    Weiterlesen

    Zur Wortklang-Sendung am Donnerstag, dem 05. September


    Sondern ebenso einen ziemlich unbedingt zeitnahen Thriller, Götterdämmerung, in dem die Machenschaften der chemischen Industrie anprangert werden, geschickt verpackt, sehr spannend, allerdings keinesfalls reißerisch.


    Tanja Kinkel begann sehr früh mit dem Schreiben, schrieb bereits als 10-Jährige ihren ersten Roman, inzwischen sind 20 Werke entstanden.


    Ich möchte Euch ihren vierten empfehlen, daraus rezitieren: Mondlaub.


    Natürlich auch ein paar Infos über ihn, Corina Bomanns Rezension bringt es auf den Punkt, darüber hinaus ein paar Worte zu besagtem „Götterdämmerung“, natürlich aus ihrem Leben und dazwischen Musik, u.a. The Chieftains, Running Wild, Jan Hammer, Und Wieder Oktober.

    Weiterlesen

    Am kommenden Donnerstag, dem 29. August. Diese Musikentwicklung hat stets polarisiert, leider auch bis hin ins Rechtsextreme. Aber mal Hand aufs Herz, jene engstirnigen Rassisten und Faschisten haben ohnehin nur Haß und Zerstörung sich auf ihre Fahnen geschrieben, da gibt es nichts schönzureden!


    Umso erfreulicher, wenn genügend Gegenwind sich durchsetzt, denken wir an Bands oder Musiker wie Die Toten Hosen, Fischer-Z, Ian Dury oder The Cure, um nur einige zu nennen. Hinzu kommt die weitere Entwicklung hin zum New Wave, zur Neuen Deutschen Welle, den weiteren Stilrichtungen wie Post-, Hardcore-, Anarcho- oder Folk-Punk.


    Genau das zeichnet auch Musik aus, Kunst läßt sich keineswegs aufhalten, braucht und sucht sich seine Freiräume, solange man sie gewähren läßt, was bekanntlich in despotischen Herrschaftssystemen zum Stillstand kommt. Das wollen wir nicht, gilt es, mit allen Mitteln zu verhindern.


    Zur Sendung seien noch andere Bands wie die Neonbabies, Siouxsie & The Banshees,

    Weiterlesen

    Das bis dahin wohl größte Musik-Festival begann am Freitag nachmittags, dem 15. August 1969 um 17:07 Uhr mit Richi Havens Song „From the Prison“ und endete mit Jimi Hendrix Song „Hey Joe“ am Montag, dem 18. August 1969 um 11:10. In diesem Zeitraum traten 32 Bands und Sänger/innen rund 40 Stunden vor den ca. 400.000 Zuschauern auf, es können durchaus wesentlich mehr gewesen sein. Dabei gönnten sie dem begeisterten Publikum 305 Songs. The Who spielte die meisten Songs, in gut einer Stunde 22, was allerdings bedeutet, daß sie manche abgekürzt haben müssen.


    Einige höcht unterschiedliche Bewertungen des Festivals:


    https://www.welt.de/kultur/art…ges-Missverstaendnis.html


    https://www.sueddeutsche.de/ku…days-for-future-1.4558621


    Ein Revival wird es wohl nicht geben, wie der Spiegel berichtet:


    https://www.spiegel.de/kultur/…faellt-aus-a-1279951.html

    Weiterlesen