Drüsiges Springkraut

Aus technischen Grüden kann es zu begrenzten Störungen kommen.
Ab 1.März gibt es den 2. Kanal mit Schlager & Oldies in 256 k/bits
  • :huhu

    Das Drüsiges Springkraut, auch "Rühr-mich-nicht-an" genannt,

    ist eine sehr schöne einjährige Blume.

    Das Springkraut sät sich jedes Jahr aufs Neue aus.

    Die Saat springt bei Reife aus den Samen

    und schleudert durch die Luft.


    Hier ein Foto von der Blüte.



    So sehen die Samen-Kapseln aus.



    Und hier habe ich eine Kapsel in die Hand genommen.

    Sofort bei Berührung öffnet sich die Kapsel

    und die Saat springt raus.


Teilen

Kommentare 3

  • "Allerdings kann eine manuelle Bekämpfung des Springkrauts an Uferstandorten – anders als an Landstandorten wie Wiesen oder Waldrändern – durch Verschleppung von Samen und Öffnung des Habitats für aggressivere Neophyten möglicherweise mehr Schaden als Nutzen anrichten." - laut Wikipedia. Auch sollte bekannt sein, daß es ursprünglich aus Indien kommt. Ich persönlich mag den Geruch so gar nicht, empfinde es somit als äußerst unangenehm!
    • Hmm.... also bei mir im Garten haben sie nur da eine Chance zu wachsen wo ich es will.... alle Pflanzen die sich einen Standort aussuchen an denen sie nicht wachsen sollen, werden bei mir mit der Wurzel aus der Erde gezogen. Klar wenn man sich nicht kümmert, nehmen diese Pflanzen überhand. Meine Beobachtung ist, dass sich die Vögel die bei uns im Garten wohnen, sehr über dieses Kraut freuen und sich viel an den Blütenständen bedienen. Ich gehe davon aus das sie die noch nicht reifen Samen futtern. Ja und wie du schreibst den Geruch magst du nicht.... bei mir gibt das Springkraut keinen Duft von sich. Hmm... habe ich da vielleicht eine andere Sorte?
    • „Wenn man am Wegrand steht, dann riecht man es. Und vor allem, wenn man die Pflanze berührt, dann ist es ganz schlimm.“ „Für mich riecht es einfach fürchterlich.“... zu lesen hier, was auch wir exakt so empfinden:

      deutschlandfunk.de/boeses-krau…tml?dram:article_id=28791

      Obendrein hat die Bedrohung tatsächlich überhand genommen, so daß es vielerorts verbannt wird.