Wortklang trifft Musik

Hörspiele haben wieder an Beliebtheit zugenommen trotz des Internetzeitalters, einer ständigen Berieselung per Videos, einer gigantischen Filmindustrie. Doch halt, dies möge jetzt keine ungebremste Kritik an jene Medien sein, die Welt gestaltet sich bunt und vielfältig, machen wir allesamt das beste draus. Konstruktive Kritik sollte stets erlaubt sein, Räume haben, sich zu entfalten. Literatur hat ihren Stellenwert genauso wie Musik selbst. Beides kann sehr wohl auch im Radio Sendeplätze finden.

Derzeit finden bei uns Wartungsarbeiten statt.
Diese werden vorausichtlich erst am Freitag dem 18-01-2019 vollständig abgeschlossen sein.
Rocknacht / Samstag 26.01.2019 auf Sonntag 27.01.2019 ab Mitternacht

    Gleich zu Beginn im neuen Jahr 2019 möchte ich eine wichtige Erneuerung in der Sendung Wortklang trifft Musik einführen. Bisher rezitierte ich vier bis fünf Werke von Autoren, dabei in erster Linie Kurzgeschichten und Gedichte. Das soll sich jetzt ändern. Daher gilt die Aufmerksamkeit jeweils einer Autorin/einem Autor.


    In der ersten Sendung des Jahres, am Donnerstag, dem 03. Januar, möchte ich Euch die australische Schriftstellerin Beverley Harper näherbringen, die wunderbare Romane schrieb, eines davon hat mir ganz besonders gut gefallen, einmal mit dem Lesen begonnen, konnte ich es kaum weglegen bzw. unterbrechen, so spannend und packend verstand es Beverley Harper, ihre Leser in den Bann zu ziehen.


    Auf der Rückseite des im Lübbe Verlag erschienenen Taschenbuchs liest man kurz zusammengefaßt das Wesentliche über ihren Roman:


    1945 kehren zwei Männer aus dem Krieg nach Zululand, Südafrika, zurück. Sie haben nichts gemeinsam: Joe King ist ein Farmbesitzer britischer Abstammung,

    Weiterlesen