Blog-Artikel von Gesa

    :moin


    Heute habe ich in dem Grauschnäppernest ein Ei entdeckt!

    Schaut mal!





    Also werden die Grauschnäpper ein zweites Mal brüten! :freude


    Auch wie der Vogel auf dem Nest sitzt habe ich heute fotografieren können,

    natürlich zoome ich das Motiv ran...

    ansonsten würde ich ja die Vögel vertreiben.

    Nur leider werden meine Fotos beim zoomen nicht ganz so deutlich..:(





    Weiterlesen

    :hello


    Die Grauschnäpper sind wieder am bauen.

    Sie bauen ihr Nest,

    wo sie ihre vier Jungen ausgebrütet und gefüttert haben, aus.

    Gerade so, als wenn sie eine rundum Renovierung vornehmen. :D

    Das Nest ist jetzt ungefähr doppelt so hoch geworden.

    Eier haben sie noch nicht gelegt.

    Ich bin gespannt ob sie wirklich nochmals brüten.

    Wenn ja werde ich es euch berichten.


    Schaut mal, man kann auf dem Foto gut erkennen,

    das sie einen Aufsatz auf das alte Nest gebaut haben.

    Der alte Teil ist heller als das neue Teil.


     

    Weiterlesen

    :moin


    Blumentopf....


    Meine Fuchsie ist mir in letzten Herbst,

    bei einem heftigen Sturm, von der Terrasse geweht.

    Die Pflanze hatte Gott sei Dank keinen Schaden erlitten,

    aber ihr Blumentopf war durch den Sturz gebrochen.


    Nun musste ein neuer Topf her.

    Nein kaufen wollte ich keinen.

    :/ Jedes Jahr kaufe ich einen Weihnachtsbaum mit Wurzel,

    diese Bäume sind in großen Töpfen gepflanzt,

    genau die Größe die ich für die Fuchsie gebrauchte.

    Nur.... so ein schwarzen Topf verwenden...

    nein das sagte mir nicht zu.

    Da kam mir eine Idee.

    Um den Blumentopf klebte ich alte Bretter,

    die ich zuvor auf die richtige Größe zugeschnitten habe.

    Außerdem schmirgelte ich sie glatt und färbte sie.

    Schaut mal, sieht doch gut aus, oder:?:





    So wurde ein Blumentopf, den man in der Größe so nicht gebrauchen kann

    und Bretter aus Paletten, wieder verwertet. :D

    Weiterlesen

    :hello


    Der rote Fingerhut ist in unserem Garten zu Hause.

    Er sät sich jedes Jahr aufs neue aus,

    und wächst somit an Plätzen

    wo man eigentlich keine Blumen aussät. :lachen1

    Der Fingerhut auf dem Foto

    hat sich an einem Baum seinen Platz gesucht.

    Sieht das nicht toll aus.:D





    Weiterlesen

    :moin


    Für meine Blumen die ich in Blumenkästen angesät habe,

    brauchte ich Kletterhilfen.

    Da nehme ich jedes Jahr aufs Neue, Bambusstöcke.

    Diese Stöcke habe ich von unserem Bambus der im Garten wächst,

    Schaut her!




    Immer wenn der Bambus zurück geschnitten wird,

    trockne ich all die Stöcke die schön gerade gewachsen sind.

    Damit kann man einiges herstellen.

    Wie zum Beispiel, nun meine Spaliere.


    Die Bambusstöcke schneide ich auf die benötigte Länge,

    und dann werden sie mit Draht aneinander befestigt.




    In den Blumenkasten gestellt

    und schon sind die Blumen-Spaliere fertig!

    Die Prunk-Winde und die Edel-Wicke freuen sich

    und klettern fleißig drauf los.


    Die Prunk-Winde hat das Spalier schon so eingenommen,

    das man es gar nicht mehr sieht.

    Die Edel-Wicke wächst langsamer,

    da sieht man das Spalier noch. :D

    Schaut her!



    Weiterlesen

    :moin


    Mir wurde erzählt das man die Vögel auch im Sommer füttern darf,

    somit ließ ich mich im Landhandel beraten.

    Und tatsächlich gibt es Futter, was man den Vögeln im Sommer geben kann.

    Na klar, da habe ich gleich eine Tüte Futter gekauft.

    Dieses Futter gebe ich nun schon einige Zeit ins Futterhäuschen.

    Die Vögel belohnten mich mit tollen Bildern...

    Bildern wo sie ihre Jungen im Futterhäuschen füttern.

    Ich kann euch sagen, da ging mein Herz vor Freude auf. :freude


    Heute möchte ich euch ein paar Fotos vom Buntspecht zeigen.

    Es war für die Spechte Futter-Zeit!

    Mama Specht fliegt ins Futterhäuschen

    und holt sich einiges an Futter,

    dann setzt sie sich zu ihrem Kind auf dem Futterhäuschen,

    wo das hungrige Kind wartet und füttert es.


    Die Bilder sind etwas undeutlich,

    da ich sie durch unser Küchenfenster :bildhabe.







    Weiterlesen

    :hello




    Die Grauschnäpper-Babys sind in den letzten Tagen gut herangewachsen und

    bewegten im Nest ihre kleinen Flügel.

    Gestern sind sie ausgeflogen und hatten hier im Garten ihren Spaß am Fliegen.




    Hier sind sie noch eng aneinander gekuschelt in ihrem Nest.






    Nun sind sie ausgeflogen und sitzen hier auf dem Zaun,

    die Eltern gleich daneben.


    Es ist ein wunderschönes Schauspiel,

    den Kleinen bei ihren Flugübungen zu zuschauen.

    Auch die Fütterung der Jungvögel kann man beobachten.

    oder?



    Weiterlesen