Wie funktioniert ein Internetradio.

  • Internetradio funktioniert im Grunde wie jeder andere (terrestrische) Radiosender auch. Jeder Radiosender muss sein Signal irgendwie übertragen, damit es beim Hörer auch ankommt. Beim UKW (Ultrakurzwelle) Radio geschieht dies, vereinfacht dargestellt, in der Regel erst einmal über den Sender und die Antenne. Ähnlich sieht es aus bei Kurzwelle (KW) oder Mittelwelle (MW).Bei den neuen Techniken wie DVB-T oder DAB+, wird das Signal nach wie vor mittels Sender und Antenne ausgesendet, der einzige unterschied zu UKW, KW oder MW besteht darin, dass bei DVB-T oder DAB ein digitaler Datenstrom (Stream) aus Bits und Bytes übertragen wird. Jedoch ist es durch die Vernetzung möglich, dass einige Sender in ganz Deutschland zu empfangen sind, ohne dass man unterwegs den Sendersuchlauf bemühen müsste.Der Hörer benötigt lediglich einen geeigneten Radioempfänger, zumindest für UKW sind die ja heute in allen Formen, Farben und Geschmacksrichtungen allgegenwärtig. Ob als Küchenradio, in der HiFi Anlage, im Auto oder als zusätzliches Feature im Handy oder Smartphone.Beim Webradio besteht der Sender aus einem Encoder auf einem PC im Studio und die Sendeantenne ist ein Streamserver in einem großen Rechenzentrum. Vergleichbar mit DVB-T oder DAB sendet ein Internetradio auch einen digitalen Datenstrom, genannt Stream.Um Internetradio zu empfangen benötigt man ebenfalls ein entsprechendes Endgerät um das Signal empfangen zu können. PC oder Notebook fällt einem da vermutlich als erstes ein, es muss aber nicht zwingend ein Computer sein. Jedes Smartphone, jeder Tablet-PC, viele Smart-TVs sind heute in der Lage Webradio zu empfangen. Es gibt sogar spezielle IP Radios, auch WLAN Radios genannt. Die entweder an die HiFi Anlage angeschlossen werden können oder völlig eigenständig z.B. als Küchenradio betrieben werden können. Solche Geräte sind inzwischen auch für kleines Geld zu haben.

    Webradio bzw. Internetradio ist also "richtiges" Radio!

    Es gibt trotzdem einige unterschiede. Während beim terrestrischen Rundfunk, ein zentrales Studio mit Redaktion und was eben alles dazu gehört, sind wir bei Radiobase dezentral organisiert. Unsere Moderatoren, Redakteure und kreativen Köpfe sitzen verstreut in ganz Deutschland. Jeder Moderator betreibt sein eigenes Sendestudio, welches nach seinen Möglichkeiten entsprechend technisch ausgestattet ist. Zwischen einem einzelnen PC der alle Sendeaufgaben übernimmt, bis hin zu Studios, die früheren ARD Standards gerecht werden könnten und auf die manches kleine Lokalradio neideisch sein könnte, ist alles vertreten. Dadurch kann es natürlich vorkommen, dass jede Sendung etwas anders klingt, aber genau das nehmen wir bewußt in Kauf.

Teilen

Kommentare 2

  • Unabhängig vom Blondinen-Gag, Jack, gute Zusammenfassung, wobei noch ganz besonders erwähnenswert speziell zu uns hier beim Radiobase: Der Fokus ist auf sehr wenig Werbung gerichtet auf der sehr übersichtlichen Radio-Seite, gleichzeitig gibt es viel Abwechslung bei den Sendeformaten. ;)
  • Wow, das ist doch mal super deutlich auch für Blondinen verständlich erklärt ;) Danke ;)