Blog-Artikel aus der Kategorie „Alles was dich bewegt-Blog“

    :moin


    Heute habe ich in dem Grauschnäppernest ein Ei entdeckt!

    Schaut mal!





    Also werden die Grauschnäpper ein zweites Mal brüten! :freude


    Auch wie der Vogel auf dem Nest sitzt habe ich heute fotografieren können,

    natürlich zoome ich das Motiv ran...

    ansonsten würde ich ja die Vögel vertreiben.

    Nur leider werden meine Fotos beim zoomen nicht ganz so deutlich..:(





    Weiterlesen

    :hello


    Die Grauschnäpper sind wieder am bauen.

    Sie bauen ihr Nest,

    wo sie ihre vier Jungen ausgebrütet und gefüttert haben, aus.

    Gerade so, als wenn sie eine rundum Renovierung vornehmen. :D

    Das Nest ist jetzt ungefähr doppelt so hoch geworden.

    Eier haben sie noch nicht gelegt.

    Ich bin gespannt ob sie wirklich nochmals brüten.

    Wenn ja werde ich es euch berichten.


    Schaut mal, man kann auf dem Foto gut erkennen,

    das sie einen Aufsatz auf das alte Nest gebaut haben.

    Der alte Teil ist heller als das neue Teil.


     

    Weiterlesen

    Es hat geklappt, die letzte Wortklang-Sendung habe ich erfolgreich aufgezeichnet. Ein neuer Sendeplatz und –termin steht auch bereits fest. Sie wird jetzt am Sonntag, dem 22. Juli von 19 bis 21 Uhr auf dem Radiobase-Livestream zu hören sein, andere Aufzeichnungen zur selben Sendezeit in Zukunft.


    Am Donnerstag, dem 12. Juli, also nach dem zweiten Fußball-WM-Halbfinalspiel gibt es eine neue Sendung Potpourri. Wie üblich mit einigen Infos zur Musik, einer Geographie- und einer Politik-Frage sowie den Kinonews.


    Folgende Bands und Musiker sind zu hören:


    ABBA


    Cock Robin


    Bryan Adams


    Nick Cold


    UB40


    u.v.a.


    Hier der Link zum Radiobase-Stream:

    http://radiobase.de/music-pop/music.html


     

    Wer mag, kann auch über diese App die Sendung verfolgen:

    https://radiobasede.appyourself.net

    Weiterlesen

    Stefanie Black wurde in Lincoln (England) geboren. Ihre Faszination für die Musik begleitete sie bereits von Kindheit an. So stand die heute 19-Jährige bereits im Alter von 10 Jahren bei einem Weihnachtskonzert in Iowa vor über 2000 Besuchern auf der Bühne. Einige von euch kennen sie vielleicht auch vom "Supertalent", wo sie ihre Fähigkeiten sogar dem "Pop-Titan" Dieter Bohlen präsentieren durfte.


    Neben ihrer Muttersprache Englisch spricht Stefanie auch noch fließend deutsch und spanisch. Sie ist multikulturell aufgewachsen und hat schon einiges von der Welt gesehen. Kein Wunder also, dass sie sich auch musikalisch nicht festlegen will. Ihr Repertoire reicht da von Schlager über Balladen bis hin zu Pop.


    Am 01. Juli erschien ihre aktuelle CD mit dem Titel "Curtain of the show".


    Wer mehr über die in Hamburg lebende Stefanie erfahren möchte, kann sich auf das Interview in meiner Expect the unexpected-Show freuen, am 10.07. ,Dienstag um 20 Uhr nur und exklusiv hier bei

    Weiterlesen

    :moin


    Blumentopf....


    Meine Fuchsie ist mir in letzten Herbst,

    bei einem heftigen Sturm, von der Terrasse geweht.

    Die Pflanze hatte Gott sei Dank keinen Schaden erlitten,

    aber ihr Blumentopf war durch den Sturz gebrochen.


    Nun musste ein neuer Topf her.

    Nein kaufen wollte ich keinen.

    :/ Jedes Jahr kaufe ich einen Weihnachtsbaum mit Wurzel,

    diese Bäume sind in großen Töpfen gepflanzt,

    genau die Größe die ich für die Fuchsie gebrauchte.

    Nur.... so ein schwarzen Topf verwenden...

    nein das sagte mir nicht zu.

    Da kam mir eine Idee.

    Um den Blumentopf klebte ich alte Bretter,

    die ich zuvor auf die richtige Größe zugeschnitten habe.

    Außerdem schmirgelte ich sie glatt und färbte sie.

    Schaut mal, sieht doch gut aus, oder:?:





    So wurde ein Blumentopf, den man in der Größe so nicht gebrauchen kann

    und Bretter aus Paletten, wieder verwertet. :D

    Weiterlesen

    "Man sieht nur mit dem Herzen gut - das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar!" - Dieses weltberühmte Zitat stammt von Antoine de Saint-Exupéry und ist zu finden in seinem Werk "Der kleine Prinz".


    Dieses wundervolle Werk wurde dieses Jahr 75 stolze Jahre alt.


    Antoine begann den Kinderklassiker im Herbst 1942, als er großes Heimweh bekam, jedoch nicht nach Frankreich zurück konnte, weil dort der zweite Weltkrieg tobte. Also schrieb er eine Geschichte, die Bilder dazu malte er mit Aquarellfarben.


    Le petit Prince kam im Frühjahr 1943 in die Buchläden, zunächst auf französisch, dann auch auf englisch. Bis heute ist die Geschichte in 180 Sprachen übersetzt worden.


    Antoine de Saint-Exupery verschwand im Sommer 1944 bei einem Flug über das Mittelmeer.


    Noch heute zählt seine Geschichte als wichtiges Plädoyer für Freundschaft und Menschlichkeit.

    Weiterlesen