Alles was dich bewegt-Blog

Hier bekommt ihr Infos über News,Tiergärten,Tierheime uvm. Du hast was für uns? Schreib uns eine WhatsApp: 0151/54273173

    • Betroffen sind die Sender des MDR, des NDR in Mecklenburg-Vorpommern und bundesweit des Deutschlandradios.
    • Auch Privatsender wie Radio ffh, Big FM und Radio NRW droht der UKW-Blackout


    Für Millionen von Deutschen könnte der Weg zur Arbeit in der kommenden Woche zu einer trostloseren Angelegenheit werden. Statt Nachrichten und Musik würde aus dem Autoradio dann nur noch Rauschen tönen. Denn wegen eines Streits zwischen den Betreibern von UKW-Antennen und Sendernetzen droht in großen Teilen Deutschlands die Abschaltung des Sendebetriebs. Ganze Regionen würden dann zum Tal der Ahnungslosen. So nannte man zu DDR-Zeiten Gebiete, in denen Westrundfunk nicht zu empfangen war.


    Zur Seite!


    Weiterlesen

    Nach der blutigen Tat in Münster mit drei Toten gehen die Ermittler nicht von einem terroristischen Hintergrund aus. Bei dem Mann am Steuer des Kleintransporters, der am Samstag in Münster in eine Menschenmenge gerast war, soll es sich laut Nordrhein-Westfalens Innenminister Herbert Reul um einen deutschen Staatsbürger handeln. Gegenwärtig gebe es keine Hinweise auf einen islamistischen Hintergrund.



    Zur Seite!

    Weiterlesen


    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat in seiner ersten Stellungsnahme nach dem Bekanntwerden des riesigen Datenmissbrauches Fehler eingeräumt.


    Im Skandal um mutmaßlichen gigantischen Datenmissbrauch für den US-Wahlkampf hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Mittwoch "Fehler" eingeräumt. Facebook habe "Fehler gemacht" und müsse seinen Dienst verbessern, erklärte Zuckerberg in seiner erste Stellungnahme zu dem Daten-Skandal.


    USA leitet Untersuchung ein


    Er sei "verantwortlich" für das, was in dem Sozialnetzwerk geschehe. Die Nutzer sollten künftig eine bessere Kontrolle über die Verwendung ihrer Daten haben.

    Der Internetkonzern kämpft in dem Skandal um seinen Ruf. Das Unternehmen steht seit dem Wochenende in der Kritik, nachdem bekannt geworden war, dass das britische Unternehmen Cambridge Analytica laut Medienberichten die Daten von mehr als 50 Millionen Facebook-Nutzern für den Wahlkampf des heutigen US-Präsidenten Donald Trump eingesetzt haben soll.

    In den USA und Großbritannien

    Weiterlesen

    Siegfried Rauch ist nicht wie zuerst angenommen nach einem Treppensturz ums Leben gekommen. Der "Traumschiff"-Kapitän starb an Herzversagen.

    Der Schauspieler ist nach Angaben seines Managers Michael Jodl am Sonntag im Alter von 85 Jahren an Herzversagen gestorben. Das habe die Obduktion des Leichnams ergeben. Rauch sei am Sonntag in seinem Wohnort Obersöchering südlich von München zusammengesackt und anschließend eine Treppe hinabgefallen. Der Sturz sei nicht todesursächlich gewesen. Der Schauspieler hatte am Abend die Feuerwehr in seinem Heimatort besucht, wie Bürgermeister Rainald Huber sagte. Beim Verlassen der Wache sei er die Treppe hinabgefallen. Der Sturz sei nicht todesursächlich gewesen.

    14 Jahre lang war Siegfried Rauch das Gesicht des "Traumschiffs", 2013 ging der Kapitän von Bord. Damals war der Schauspieler bereits 80 Jahre alt. Doch in Rente gehen wollte er noch lange nicht. Als Dr. Roman Melchinger in "Der Bergdoktor" stand er bis zum Schluss vor der Kamera, war seit

    Weiterlesen